Tag des Einruchschutzes am 31. Oktober 2021

Einbrüche finden zu jeder Tages- und Nachtzeit statt. Die Dunkelheit erleichtert Einbrechenden ihr Vorgehen.  Sie erkennen Ihre Abwesenheit schneller und können sich besser verdeckt bewegen.
Aber Einbrecher kommen auch tagsüber.
Doch Sie können sich schützen und es Kriminellen so schwer wie möglich machen. Nicht nur die Technik, auch Ihr Verhalten ist für einen guten Einbruchschutz von Bedeutung. Zur Sicherung Ihres Eigentums empfehlen wir besonders den mechanischen Einbruchschutz, der das Eindringen in ein Objekt verhindern bzw. erheblich erschweren soll.
Zusätzlich sollten diese Verhaltenstipps beachtet werden:

 

 

  • Schließen Sie Ihre Haus- und Nebeneingangstüren immer doppelt ab, auch bei kurzer Abwesenheit.
  • Fenster, Balkon- oder Terrassentüren verschließen, auch in den oberen Stockwerken.
  • Denken Sie daran: Ein gekipptes Fenster ist ein offenes Fenster und im Schadensfall kann die Versicherung die Erstattung des Schadens verweigern.
  • Halten Sie die Hauseingangstür zu Mehrfamilienhäusern auch tagsüber geschlossen und öffnen Sie den Türdrücker erst, wenn Sie geprüft haben, wer das Haus betreten möchte.
  • Verstecken Sie Ihren Schlüssel niemals draußen.
  • Schlüssel verloren? Zylinder austauschen!
  • Achten Sie auf Fremde im Haus, auf dem Nachbargrundstück und in Ihrem Umfeld.
  • Sprechen Sie fremde Personen in ihrem Wohnumfeld an - Einbrechende wollen unerkannt bleiben!
  • Teilen Sie uns verdächtige Personen mit!
  • Rollläden erst bei Dämmerung herunterlassen.
  • Sichern Sie Einstiegshilfen wie Leitern, Mülltonnen und Gartenmöbel.
  • Nutzen Sie Zeitschaltuhren für Beleuchtung bei Abwesenheit.
  • Bringen Sie Bewegungsmelder außen an, Licht schreckt ab. Kriminelle wollen unentdeckt bleiben.
  • Geben Sie keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit.
  • Nutzen Sie Wertbehältnisse für Ihre Wertsachen oder lassen Sie diese in einem Bankschließfach
Tag des Einbruchschutzes 31.10.2021